Babyphone Test: Die besten 10 Babyphones im Vergleich

Es gibt für eine junge Mutter wohl nichts schlimmeres, als wenn das Baby weint und sie es nicht hört. Kurz mal in den Keller zu gehen oder am Dachboden etwas zu verstauen ist oftmals genug Zeit für den kleinen Erdenbürger, um aufzuwachen und durch herzzerreißendes Weinen nach Mamas Aufmerksamkeit zu verlangen. Kaum liegt das schluchzende Baby sicher und behütet in den Armen der liebenden Mutter, versiegen alle Tränen und der kleine Wonneproppen kann wieder beruhigt und sicher einschlafen. Eine junge Mutter ist allerdings auch mit dem täglichen Haushalt, dem Zubereiten von Speisen, dem Abwasch, der Wäsche und vielem mehr beschäftigt. Es verursacht ein beklemmendes Gefühl bei einer erst kürzlich Gebärenden, wenn sie sich zu weit von ihrem Kind entfernen muss oder andere Geräusche gar das Weinen des Kindes überdecken. Die Lösung hierfür bietet die heutige Zeit schon lange. Doch welches Babyphone ist tatsächlich geeignet, erfüllt seinen Zweck und bietet vielleicht noch praktische Zusatzfunktionen? Im direkten Test stellten sich einige wunderbar durchdachte Produkte heraus, welche durch ihre Verarbeitung, die Beschaffenheit, die Funktionen und die Langlebigkeit glänzten:

Platz 1 – Philips AVENT SCD560/00

Der Topseller in der Kategorie „Baby“ bietet alles und mehr, was ein Babyphone haben muss. Bei einer sehr robusten Verarbeitung und einer Sternebewertung von 4,5 überzeugte das schicke Phone SCD560/00 schon über 400 zufriedene Eltern. Der Artikel überwacht nicht nur wirklich jeden Atemzug des Kindes, es misst auch die Raumtemperatur, hat eine Reichweite von bis zu 330 Metern, weist eine Gegensprechanlage auf und toppt das Gesamtpaket mit fünf verschiedene Einschlafliedern und einem Nachtlicht. Die Gegensprechanlage erfüllt seinen Zweck, den oft reicht es dem Baby, wenn es die Stimme der Eltern hört, um wieder beruhigt weiterschlafen zu können. Eine Geräuschpegel-Anzeige teilt den Eltern mit, wie laut das Baby ist, somit kann auch auf unterschiedliche Laute entsprechend reagiert werden. Durch die neueste DECT Technologie ist das Babyphone abhörsicher, funktioniert störungsfrei und es bietet eine sehr klare Klangqualität. Ein weiteres praktisches Feature sind die Einschlafmelodien. Manche Kinder lieben es, beruhigende Klänge beim Einschlafen zu hören, besonders wenn der Tag sehr aufregend war und der kleine Schatz etwas überdreht ist. Ein Manko wurde allerdings schon von den Eltern beschrieben. Der Elternteil gibt einen lauten Signalton von sich, wenn er ausgeschaltet wird. Dieser Ton soll die Eltern informieren, wenn das Phone unbeabsichtigt abgedreht wird. Besonders wenn bereits ein kleines Kind im Haus ist, welches das Babyphone in die Finger bekommt, kann dies durch Zufall passieren. Der Signalton ist relativ laut, wenn die Mutter durch das weinende Kind aufwacht und das Phone abschalten möchte, um den Vater nicht zu wecken, wäre es möglich, dass dieser durch den durchdringenden Ton geweckt wird. Allerdings ist dieses Feature notwendig, um die Sicherheit des Babys zu gewährleisten. Im Allgemeinen ist das AVENT ein sehr gutes Gerät, welches absolut zu empfehlen ist. Der Akku hält den ganzen Tag und bietet ebenfalls einen Signalton, wenn der Akkustand zu niedrig ist. Die verbaute Technologie ist auf dem allerneuesten Stand und das robuste Außengehäuse garantiert eine lange Lebenszeit.

Platz 2 – Motorola MBP 8

Ein weiterer Verkaufsschlager ist das Motorola MBP 8 mit über 700 Bewertungen. Das Brand Motorola hat sich auf das nötigste konzentriert und bietet ein ausgesprochen gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Bei einer leicht verständlichen Umsetzung der Funktionen, erreicht das stabile Phone 4,4 Sternebewertungen und schafft es dabei auf über 500 sehr zufriedene Verkäufe. Besonders erwähnenswert ist, dass die beiden Komponenten des Gerätes ohne Batterien auskommen und alleine durch einen Steckdosenbetrieb funktionieren. So kann es nie zu einem schwachen Akku oder Leistungsabfällen kommen. Die Installation des Phones ist denkbar einfach, es reicht, wenn beide Einheiten an eine Steckdose angesteckt und eingeschaltet werden. Eine Verbindung zueinander, bauen die Geräte selbstständig bis zu einer Reichweite von 300 Metern auf. Die Babyeinheit verfügt über ein integriertes Licht, welches dem Kleinen beim Einschlafen helfen soll. Eine LED-Anzeige informiert die Eltern zusätzlich über den Geräuschpegel aus dem Kinderzimmer. Einziger Manko: Das Babyphone verliert hin und wieder kurzfristig den Kontakt zum Gegenpart.

Platz 3 – Philips AVENT SCD501/00

Ein weiteres gelungenes Gerät aus dem Hause Philips ist das AVENT SCD501/00 mit einer Sternebewertung von 4,4 und über 100 zufriedenen Elternstimmen. Ausgestattet wurde es mit der neuesten DECT Technologie, es überträgt störungsfrei und abhörsicher. Die Empfangsreichweite richtet sich bei diesem Babyphone nach der Umgebung. So überträgt es in Räumlichkeiten bis zu einem Abstand von 50 Metern einwandfrei, im Außenbereich sind 300 Meter Abstand zwischen den Einheiten problemlos möglich. Die Babyeinheit verfügt über ein sanftes Nachtlicht, welches dem Kind ein beruhigendes Gefühl vermitteln soll. Die Elterneinheit kann stumm geschaltet werden und dennoch ist eine visuelle Überwachung via Lämpchen-Anzeige möglich. Dieses Feature ist besonders empfehlenswert, wenn ein weiteres Kind im Elternschlafzimmer ruht und die Eltern noch wach sind. Betrieben wird das Babyphone mit normalen Batterien oder dem mitgelieferten Netzteil. Eine Verwendung von wieder aufladbaren Batterien ist ebenfalls möglich, leider müssen diese extern geladen werden. Eine Aufladung über das Netzteil ist leider nicht möglich, was viele Eltern negativ bemerkt haben.

Platz 4 – Audioline V 130 902735 Videophone

Einen guten 4. Platz verdient sich das Babyphone von Audioline, welches über eine digitale Bildübertragung verfügt. Bei einer Sternebewertung von 4,4 und 130 zufriedenen Eltern besticht das Phone außerdem noch durch ein schickes, modernes Design. Das Babyphone hat eine sehr gute Übertragungsreichweite und verspricht einen klaren Empfang der Geräusche sowie Bilder trotz dicken Wänden und Störfaktoren wie W-LAN. Eine klare Nachtsicht ist dank der sechs hoch entwickelten Infrarot-Dioden möglich, welche den Eltern einen permanenten Blick auf das Baby ermöglichen. Die Lautstärke ist gut regulierbar und ein greller Signalton weist die Eltern daraufhin, wenn sie den Empfangsbereich verlassen. Eine verschlüsselte Übertragung bietet zusätzlich Sicherheit, eine in die Babyeinheit integrierte Nachtlampe sorgt beim Kind für ein gutes Gefühl beim Einschlummern und eine Auswahl an fünf verschiedenen Schlafliedern soll den Wonneproppen sachte beruhigen, wenn der Tag sehr aufregend war. Leider gibt das Babyphone kein Warnsignal von sich, wenn sich der Akkustand dem Ende zuneigt. Aus diesem Grunde sollte das Elternteil angesteckt werden, wenn die Eltern zu Bett gehen.

Platz 5 – Alecto DBX-76 ECO

Mit einer Sternebewertung von 4,3 und vielen positiven Meinungen von Eltern ist das DBX-76 ECO von Alecto ein sehr gutes und beliebtes Babyphone. Besonders das Preis-Leistungs-Verhältnis wird gelobt, denn in dem Phone steckt die neueste DECT Technologie. Das robuste Gehäuse sorgt dafür, dass es auch einiges aushält und keine kleinen Teile abbrechen können. Ein Raumtemperatursensor teilt den Eltern mit, wenn es dem Kleinen zu warm oder zu kalt werden könnte und die gute Lautstärkenregelung macht es möglich, dass das Baby auch bei einem sehr guten Schlaf der Eltern gehört wird. Leider haben einzelne Geräte immer wieder Aussetzer bei der Übertragung, was sich sehr nachteilig auswirken kann. Das Babyphone gibt einen Signalton von sich, wenn der Empfangsradius überschritten oder der Akkustand zu niedrig geworden ist. Die eingebaute Schlafliedfunktion beruhigt das Baby an sehr aufregenden Tagen und lässt es friedlich einschlummern. Ein weiterer positiver Aspekt ist die Zwei-Wege-Kommunikation, mit der das Baby via Elternteil und Stimme beruhigt werden kann, bis die Mutter beim Kind eintrifft.

Platz 6 – Beurer 952.60

Das schlicht designte Babyphone der Marke Beurer ist noch relativ neu auf dem Markt und kann dennoch schon mit einer Sternebewertung von 4,6 aufwarten. Leider stammen die positiven Erfolge des Phones von unabhängigen Testern und nicht von Eltern, darum erreicht das Gerät nur den 6. Platz. Besonders hervorgehoben sollte der ECO+ Mode werden. Durch diese energieeffiziente und strahlungsarme Übertragung wird garantiert, dass nur so viel Energie von dem Gerät verwendet wird, wie absolut notwendig ist. Ganze 120 verschiedene Kanäle stehen dem Babyphone zur Verfügung, was für die Eltern bedeutet, dass eine Unterbrechung zwischen Eltern- und Babyeinheit komplett vermieden wird. Die Babyeinheit kann separat auf Geräuschempfindlichkeit eingestellt werden, somit können die Eltern zwischen „das Atmen des Kindes hören“ und „Weinen“ switchen. Dies ist besonders bei Frühchen eine gute Möglichkeit, um das Kleine beim Schlafen zu überwachen. Erwähnenswert ist, dass die Einheiten einen gewissen Mindestabstand von wenigstens vier Metern zueinander haben müssen, sonst wird die Übertragung durch ein lautes Pfeifsignal gestört.

Platz 7 – Alecto DBX 88 ECO

Ein weiteres, gut durchdachtes Babyphone aus dem Hause Alecto wird mit dem DBX 88 ECO geboten. Bei einer Sternebewertung von 4,4 und über 30 zufriedenen Eltern wartet das Gerät mit einigen Features wie einer automatischen Selektion der Kanäle, einer beleuchteten LED-Anzeige, einer Nachtlampe, fünf verschiedenen Wiegenliedern, einer Temperaturanzeige und einer Reichweite von bis zu 300 Metern auf. Im Innenbereich schafft das Phone immer noch bis zu 50 Meter, trotz dicker Wände und W-LAN. Die Mikrofonsensibilität ist variabel einstellbar, was ein zusätzliches Gefühl der Sicherheit gibt. Das Full ECO Modell sorgt für eine kontinuierliche Verbesserung der Sendeleistung, damit die Verbindung der beiden Einheiten nicht abreißt. Leider mussten einige Eltern feststellen, dass es hin und wieder grundlose Verbindungsausetzer beim Elternteil gibt. Dies kann zu einigen unschönen Schrecksekunden führen, wenn das Kind nicht mehr gehört wird.

Platz 8 – NUK ECO Control 266

Die moderne DECT Technologie sorgt beim ECO Control 266 aus der Werkstatt von NUK dafür, dass eine Übertragung abhörsicher, strahlungsarm und ohne Rauschen von statten geht. Das hochmoderne Gerät mit dem schicken Design überzeugte mit einer 4,3 Sternebewertung schon über 80 Eltern. Das Highlight dieses Gerätes ist die Paging-Funktion, mit der es schnell möglich ist, das nicht auffindbare Elternteil zu orten. Das Babyphone verfügt über eine Gegensprechfunktion, ein 5-stufig einstellbares Mikrofon, eine optische Geräuschpegelanzeige und Warnsignalen bei zu niedrigem Akkustand und einer Überschreitung der Empfangsreichweite. Das schlichte Design passt sich jedem Zimmer schön an, einziger Manko ist die Lautstärke des Elternteiles. Diese wird von sehr vielen Nutzern als zu leise empfunden, wer allerdings einen leichten Schlaf hat, wird auch damit gut zurechtkommen.

Platz 9 – Philips AVENT SCD603/00 Videophone

Das SCD603/00 ist ein bildübertragendes Babyphone, welches es den Eltern ermöglicht, ihr Kind bei Tag und Nacht im Auge zu behalten. Mit einer Sternebewertung von 4,2 und über 150 zufriedenen Anwendern glänzt das Phone auch noch mit einigen nützlichen Features. Ein Sprachaktivierungsmodus sorgt dafür, dass sich das Gerät im Ruhemodus befindet, bis es sich beim ersten kleinen Geräusch des Babys einschaltet. Die Reichweite variiert zwischen 30 und 150 Metern, je nachdem ob das Babyphone im Freien oder im Innenbereich genutzt wird. Ein hochauflösendes, 2,4 Zoll großes Display sorgt für eine komfortable Überwachung des schlafenden oder spielenden Kindes. Per Fernzugriff können drei verschiedene Wiegenlieder eingeschaltet werden. Die Kamera kann aufgestellt oder an der Wand montiert werden. Praktische Gürtelclips machen das Tragen des Elternteils kinderleicht. Leider korreliert das Babyphone mit vorhandenen W-LAN und Smartphone Signalen. Dies sorgt für erhebliche Übertragungsschwächen bis hin zu kompletten Übertragungsausfällen.

Platz 10 – NUK ECO Control Videophone

Das Nuk Vode-Babyphone kann mit einer Sternebewertung von 4,1 aufwarten und überzeugte schon knapp 350 zufriedene Eltern. Eine gute technische Ausstattung wird von einigen praktischen Features begleitet, leider scheinen viele davon noch nicht ganz ausgereift zu sein. Funktionen wie ein Farbmonitor, ein Energiesparmodus, eine Paging-Funktion, eine Gegensprechfunktion, verschiedene Schlaflieder und ein Temperatursensor sorgen für reichlich Komfort und Sicherheit. Leider mussten viele Eltern anmerken, dass einige Geräte unterschiedliche Mankos wie ein schwacher Akku, eine schlechte Nachtsicht, Störungen durch W-LAN und grundlose Ausfälle bei der Übertragung aufwiesen.

Das Thema Babyphone beschäftigt viele junge Mütter, Väter und werdende Eltern. Bei solchen Geräten geht es in erster Linie um eine gute Überwachung des Neugeborenen und eine gewisse Flexibilität bei der Ausübung von Tätigkeiten während das Kleine schläft. Der Markt an Babyphones ist ein sehr großer, es werden altbekannte aber auch viele neue und hoch entwickelte Geräte angeboten. Nicht immer sind alle Features notwendig, dies sollte in jedem Fall Beachtung finden, da sich im Test herausstellte, dass besonders hoch entwickelte Geräte gewisse Mankos aufweisen. Am besten prüfen Mamas und Papas ihre jeweiligen Anforderungen und legen sich ein Gerät zu, welches genau das macht und kann, was erwartet wird. So werden Ausfälle gut vermieden, was für einen sicheren und erholsamen Schlaf bei Eltern und Kind sorgt.